#besserBEWEGEN

Fitness im Büro

22. Juni 2018 2 Minuten Lesezeit

Mindestens 8 Stunden pro Tag und 5 Tage die Woche im gleichen Stuhl und am gleichen Tisch sitzen? Den meisten von uns ergeht es so. Da ist man abends so müde, dass der Sport zu kurz kommt. Aber ganz auf den körperlichen Ausgleich muss man auch im Büroalltag nicht verzichten! In diesem Blogeintrag gibt es ein paar Tipps wie du Müdigkeit und schlechte Laune an einem Arbeitstag mit Sport vertreiben kannst.

Fit durch den Büroalltag

Nur wenige Menschen haben das Glück im Alltag einen Job zu haben, in welchem sie aktiv sein dürfen. Der Großteil der Bevölkerung sitzt tagsüber im Büro, geht mittags eine Stunde in die Pause, sitzt dann wieder im Büro und ist abends zu erledigt um nochmal von der Couch aufzustehen. Viele merken schon gegen zwei Uhr, wie die Augenlider immer schwerer werden und wie der Fuß, auf dem man seit 2 Stunden sitzt, anfängt zu prickeln, weil er eingeschlafen ist. Der allgemeinen Mittagsschläfrigkeit kann man allerdings entgegenwirken. Auch im mehr oder weniger aufregenden Büroalltag kann man sich bewegen und seinem Körper die nötige Energie verpassen, um auch noch den Rest des Tages zu überstehen. Hier sind ein paar Tipps um ein bisschen Sport ohne Hilfsmittel im Büro einzubinden.



Dehnen

Vor allem Nacken und Rücken werden auch im besten Schreibtischstuhl beansprucht. Unsere Wirbelsäule ist einfach nicht darauf ausgelegt ca. 8 Stunden am Tag in ein und derselben Position zu verweilen. Zwischenzeitliche Dehnübungen lockern die Rückenmuskulatur und entspannen den Nacken. Teilweise reicht es auch schon stündlich die Arme erst Richtung Decke und dann zu den Wänden zu strecken. Oder die Schultern rotierend kreisen zu lassen.


Krafttraining

Von Dips am Schreibtischstuhl bis zu simplen Squats ist im Kraftbereich eigentlich alles möglich. Statt Gewichte kann man kleine Wasserflaschen nutzen. Und falls die Kollegen mal dumm schauen, dann einfach fragen ob sie nicht mitmachen wollen?


Cardio

Wichtig ist es, alle Möglichkeiten die man zum Aufstehen hat, auch zu nutzen. Sitzt man alleine im Büro, gestaltet sich dies natürlich einfacher. Sollten die Kollegen allerdings auch anwesend sein, so muss man sich etwas einfallen lassen. Bei einem Telefonat das Zimmer verlassen und währenddessen die nächstgelegene Treppe hoch und runter laufen. Allen vier Kollegen eine Tasse Kaffee anbieten und dann 4 mal in die Küche und ins Büro laufen, um jedem seine Tasse einzeln zu bringen. Die Kollegen freuen sich über ihren Kaffee und du hast Bewegung. Oder tatsächlich die Stunde Mittagspause für einen ausführlichen Spaziergang nutzen statt sich draußen nur auf die nächste Bank zu setzen.

Hoffentlich helfen Dir diese Tipps um Deinen Büroalltag ein bisschen aktiver zu gestalten. Im SPOFERAN-Büro werden wir es auf jeden Fall ausprobieren!


Artikel bewerten

Noch keine Bewertungen vorhanden

Klicke auf einen Stern, um eine Bewertung abzugeben.


0 Kommentare

GZDN
INN.Kubator
EXIST Logo