#sportTRENDS

KetoUp – Das Brot für die ketogene Diät

4. Mai 2018 3 Minuten Lesezeit

Neben dem Low Carb Trend, ist vor einiger Zeit auch die ketogene Ernährung bekannt geworden. Diese ist mittlerweile vielen Sportlern ein Begriff und einige haben es vielleicht schon selber ausprobiert. Wir haben auf der FIBO 2018 einen Hersteller getroffen, der Produkte für genau diese Ernährungsweisen herstellt. Zusammen mit dem Gründer von „KetoUp“, Manuel Eisbrenner, erzählen wir Dir in diesem Gastbeitrag mehr über die ketogene Ernährung und seine Produkte.

Viele Sportler wissen wahrscheinlich, wie schwer es sein kann, die richtigen Produkte für bestimmte diätische Ernährungsweisen zu finden. Eine Abwechslung zu den typischen Low Carb Produkten, bietet seit einiger Zeit „KetoUp“, mit deren Produkten Du wieder unbeschwert ein leckeres Brot genießen kannst.

Ketogen leben – Was steckt dahinter?

Die Theorie klingt simpel. Viel hochwertiges Fett, keine Kohlenhydrate. Maximal zwischen 20g-50g Kohlenhydrate soll man dabei täglich zu sich nehmen und zusätzlich viel "gesundes Fett" essen. Dies soll zu einer tiefgreifenden Umstellung bei lebenswichtigen Körperfunktionen führen. Die konsequente Low Carb Diät soll dann so lange durchgeführt werden, bis der Ketonwert im Blut deutlich gestiegen ist. Während der Diät steht der Leber kein Glykogen mehr als Brennstoff für die Energieproduktion zur Verfügung. Ab diesem Zeitpunkt baut der Körper vermehrt seine angesammelten Fettreserven ab. Ziel ist, dass der Körper vom gewohnten Glukose-Stoffwechsel zum Zustand der Ketose umgestellt wird. Er soll also seine Energien nicht mehr aus Kohlenhydraten, sondern aus selbst produzierten Ketonkörpern beziehen. Am Ende sollen ca. 80% der Energie aus natürlichen Fetten stammen. Die Umstellung dabei kann einige Tage dauern, während denen Begleiterscheinungen möglich sind.

Schon unsere Vorfahren ernährten sich ketogen

Eigentlich soll unser Körper ohnehin nicht auf den Glukose-Stoffwechsel ausgerichtet sein. Die Evolution hat diesen laut Befürwortern der ketogenen Ernährung nur für kurzfristige Extremzustände vorgesehen, um einen schnellen Energieschub für spontane Höchstleistungen, für Flucht oder Angriffe, zu ermöglichen. Aber heutzutage soll unser Körper auf diese Funktion verzichten können und die Energie aus dem Fett der Nahrung beziehen. Die gebildeten Ketone, die bei der Diät entstehen, sollen mehr Energie als Glukose speichern können, was bei unseren Vorfahren zur einer gesicherten Leistungsfähigkeit, auch in Mangelphasen geführt haben soll. Deshalb soll diese Ernährung vor allem für Leistungssportler optimal geeignet sein.

Die Vision von KetoUp

Manuel Eisbrenner beschäftigte sich schon seit vielen Jahren mit einer gesünderen Ernährung, da er schon als Jugendlicher eine sehr starke Allergie hatte. Im Jahr 2010 hat er begonnen, sich mit verschiedenen Ernährungsweisen auseinanderzusetzen. Im Laufe der Zeit ist er irgendwann auf die ketogene Ernährung gestoßen und hat diese auch kurze Zeit später umgesetzt. Das war im Herbst 2016. Da er schon immer ein Überzeugungstäter ist, hat er vielen Bekannten von der ketogenen Ernährung erzählt. Die Antwort war fast immer die gleiche: Tolle Idee - aber auf mein Brot möchte ich nicht verzichten. Da er in den Supermärkten keine entsprechenden Produkte gefunden hat, begab er sich auf den Weg, selbst Produkte auf den Markt zu bringen.

Sein Ziel ist es, das Wissen über die ketogene Ernährung in die ganze Welt hinaustragen und die Umsetzung möglichst zu vereinfachen. Jeder, der sich mit einer Ernährungsweise beschäftigt, weiß wie schwierig es ist, sich gesund zu ernähren, wenn man beispielsweise auf Reisen ist. Deshalb hat er die Vision, die ketogene Ernährung an jedem Ort und zu jeder Zeit zu ermöglichen.

 

Manuels liebstes Rezept für den ketogenen Ernährungsplan

 

„Das gab es schon früher im Elternhaus“. Und dank der „KetoUp“ Produkte muss er auch in der Diät nicht darauf verzichten. Gebratenes Käsebrot. Ganz einfach Öl in einer Pfanne erhitzen und zwei Scheiben Brot anbraten, bis sie die gewünschte Farbe haben. Dann 2 Scheiben Käse zwischen die beiden Scheiben Brot legen und warten bis der Käse anfängt zu schmelzen. Super lecker und super easy.

 


Artikel bewerten

Noch keine Bewertungen vorhanden

Klicke auf einen Stern, um eine Bewertung abzugeben.


0 Kommentare

GZDN
INN.Kubator
EXIST Logo